Lebendigkeit

 Hier veröffentlichen wir für Euch berührende Geschichten voller Lebendigkeit, Abenteuer, Hingabe und Liebe.

 Ihr könnt Eure Wertschätzung in Form von Kommentaren,Bestellungen oder einfach durch Überweisungen Ausdruck verleihen. Sämtliche Möglichkeiten findet Ihr auf unserer Seite.

 Vielen Dank an Euch für Euer Interesse und auch für Eure Gaben!

 Herzlichst Hermine und Reinhold

 

 


10.08.2021

Öffnung

Einsamer Wanderer 2.jpg
„Möchten sie mit uns Kaffee trinken? Es gibt Kuchen dazu.“ Mit diesen Worten reißt sie ihn aus der Erinnerung, aus der Betrachtung und er kann seine Tränen hinunterschlucken. Tränen, die er noch nie geweint hatte. Er bemerkt, dass sie ans Licht wollen, dass sie ihm zeigen, wie sehr er diese Frau geliebt hatte. Liebt er sie noch immer? Nach so vielen Jahren?

„Darf ich ihre Toilette benutzen?“ Er kann sie nicht ansehen. Er kann es nicht. Was soll er ihr sagen über seine Tränen? Genau das ist es doch, was er damals ebenso wenig wusste, wie heute.

Der kleine Junge wagt sich all die Fragen zu stellen, die ihm auf dem Weg ans Licht im Halse stecken bleiben. Diesen kleinen Jungen plagt weder die Angst vor den Fragen noch vor den Antworten. Er jedoch, als erwachsener Mann wagt es nicht einmal seine Fragen zu denken. Ist er mehr Kind als dieser lebendige Junge, der von seiner Großmutter auf alles eine Antwort bekommt?

Es fühlt sich an, als ob seine Hände nicht trocken werden. Er reibt das Handtuch in alle Richtungen zwischen seinen Fingern, über den Handrücken und die Innenflächen. Bis er sich endlich löst und in die Küche zurückkehrt.

Der Kaffee verströmt sein gesamtes Aroma in diesen hellen Raum, sie hat den Tisch bereits gedeckt, der Kuchen ist aufgeschnitten und angerichtet. Er setzt sich auf den Stuhl, greift ein Stück und schaut ihr, die ihm direkt gegenüber sitzt, in die Augen. Er hat das Gefühl zu versinken, sich zu verlieren in ihnen. Erkennt sie mich?

Das Lächeln wirkt als schenke sie es einem Menschen, der ihr Herz erobert hat. Er möchte sie fragen, öffnet seinen Mund…

“Oma, der Kuchen ist sooo lecker.”

“Danke, mein Schatz.” Bei diesen Worten streicht sie dem Jungen durch die dunklen Locken.

Hermine - 14:09:16 @ Einsamer Wanderer | Kommentar hinzufügen