Lebendigkeit

 Hier veröffentlichen wir für Euch berührende Geschichten voller Lebendigkeit, Abenteuer, Hingabe und Liebe.

 Ihr könnt Eure Wertschätzung in Form von Kommentaren,Bestellungen oder einfach durch Überweisungen Ausdruck verleihen. Sämtliche Möglichkeiten findet Ihr auf unserer Seite.

 Vielen Dank an Euch für Euer Interesse und auch für Eure Gaben!

 Herzlichst Hermine und Reinhold

 

 


23.09.2021

Vor dem Kamin

Schutzengel.jpgPaula sitzt am Abend vor dem Kamin. Das Feuer prasselt hinter der Scheibe. An ihren Beinen und auf ihrem Gesicht spürt sie die wohlige Wärme. Der Sessel auf der anderen Seite des Tisches ist leer. Ihre Gedanken taumeln durch ihr Leben, präsentieren Situationen, die ihre Kraft und ihren Mut auf die Probe stellten. Sie sah sich völlig erschöpft nach der ersten Entbindung. Sie betrachtet die ersten Schritte von Alex, Pia und Florian, betrachtet auch ihre eigene Angst, dass sie fallen könnten. Paula spürt den Schmerz erneut, als sie ihre eigenen Wege beschritten, ohne ihre haltenden Hände.

Sie fühlt erneut Freude und Überraschung in sich aus den Momenten, da ihr bewusst wurde, wie ihre Kinder sich entwickelt, verändert hatten, dass sie ihr Leben jeden Tag mehr in ihre eigenen Hände nahmen.

Paulas Augen öffnen sich wieder etwas weiter. Das Feuer kehrt zurück und mit ihm die Einsamkeit, das Alleinsein, die ungewöhnliche Ruhe. Aus dem Augenwinkel sieht sie einen nebelähnlichen Streifen vorüberziehen. Sie wendet den Kopf, doch sie ist allein im Atelier.

Ihr Blick ruht kurz darauf wieder in den immer neuen Flammen und die Gedanken tragen sie wieder in die Vergangenheit. Sie sieht wie sie ins Atelier stolpert, wie sie in Richtung Topfschrank ihr Gleichgewicht verliert, sieht wie das Auto ebenso abrupt zum Stehen kommt wie sie selbst mit ihrem Fahrrad. Paula fährt erneut der Schreck in sämtliche Gliedmaßen, als eine weitere Erinnerung auftaucht. Sie sieht sich ausrutschen als sie nass aus dem Badezimmer stürmt und gerade noch an einer Stuhllehne Halt findet. Die Flurgarderobe fing sie nicht mehr auf. Das war der Punkt, an dem es keinen Halt mehr gab. Sie stürzte. Paula reißt ihre Augen weit auf und das Licht des Feuers lässt klare Gedanken in ihr auftauchen. Sie weiß jetzt, dass die Reparatur ihrer Ehe kostspieliger ist und weit mehr Zeit benötigt als das Anbringen der Garderobe.

Ihr Erinnerungsvideo läuft inzwischen weiter und sie sieht, wie sich das Kissen im Atelier etwas mehr vor ihre eigenen Füße schiebt.

„Also das finde ich jetzt doch etwas unverschämt.“, sprudelt es aus Paula heraus. Diese Entrüstung wird von ihrem eigenen Lächeln vertrieben. Dann lacht Paula laut auf. „Lieber Engel, ich danke Dir für die unzähligen Zeichen. Es tut mir leid, dass ich sie nicht verstanden habe. Aber jetzt weiß ich, was Du meinst. Ich fahre morgen zum Reisebüro. Alles klar.“ Paula lacht noch einmal aus vollem Herzen und das Feuer im Kamin flammt für einen kurzen Moment kräftig auf.

*** Ende ***

Ihr könnt Eure Wertschätzung in Form von Kommentaren,Bestellungen oder einfach durch Überweisungen Ausdruck verleihen. Sämtliche Möglichkeiten findet Ihr auf unserer Seite.
Vielen Dank an Euch für Euer Interesse und auch für die Gaben!

Herzlichst Hermine

Hermine - 14:36:33 @ Die Frau, die ihren Schutzengel umrannte | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.